JUMBO BLOCK ®
Hoch- und Tiefbau mit System. Hochwasserschutz, Wasser-, Versickerungsspeicher und mehr.

Hochwasser- und Umweltschutz durch moderne Bau­stoffe und patentierter Technik mit JUMBO BLOCK ®

Für unsere Kunden und eine saubere Natur nur das Beste:

 Vorteile Beton

 

Beton ist ein überall verfügbarer Baustoff.
Seine Inhaltsstoffe, wie Kalkstein, werden zu Zement weiterverarbeitet und mit Sand und Kies zu Beton gemischt.

Nachhaltiger Naturbaustoff


Beton ist ein nachhaltiger Naturbaustoff, dessen Bauwerke durch Dauerhaftigkeit der Bauteile, den technische Daten und vor allem der Standsicherheit der Bauwerke punkten.

Verbaut belastet unser Betonprodukt weder Boden noch Gewässer.

Auch nicht in 100 Jahren!

Vorteile JUMBO BLOCK ®

 

JUMBO BLOCK ® ist extrem stabil, statisch sehr stark belastbar, überbaubar und befahrbar!

Mit JUMBO BLOCK ® kann auf urbanem Raum einfach und kostengünstig Land in gefährdeten Überflutungsgebieten geschaffen werden.

Verzicht auf Kunststoffe

Den Blick in die Zukunft gerichtet

Kunststoffe sind vielseitig einsetzbar und erleichtern uns das Leben in vielen Bereichen. Zum Problem können Kunststoffe werden, wenn sie in die Umwelt gelangen und dort von Organismen aufgenommen und in die Ökosysteme eingetragen werden. Folgen der Verunreinigungen mit großen Kunststoffteilen wie Plastiktüten sind offensichtlich, doch auch das kaum sichtbare Mikroplastik birgt Risiken für die Umwelt und die menschliche Gesundheit.

Denn einmal in die Umwelt eingetragen, kann Mikroplastik kaum zurückgeholt werden und verbleibt in der Umwelt.

Durch die geringe Größe kann Mikroplastik leicht von Lebewesen aufgenommen und entlang der Nahrungskette angereichert werden.

Welche Konzentrationen für Mensch und Umwelt sicher sind, kann zurzeit noch nicht abgeschätzt werden, da nicht genügend aussagekräftige Studien vorliegen.

Aufgrund der Besorgnis bereitet die EU-Kommission ein weitreichendes Verwendungsverbot für Mikroplastik vor, das 2022 in Kraft treten soll.

► Kunststoffe werden in der Umwelt überwiegend nur langsam abgebaut.

► Große Kunststoffteile, auch Makroplastik genannt, können sich im Laufe der Zeit zu Mikroplastik zersetzen.

► Die Entfernung von Mikroplastik aus den verschiedenen Umweltkompartimenten ist kaum möglich.

► Mikroplastik zersetzt sich im Laufe der Zeit zu immer kleineren Fragmenten.

Inzwischen finden sich Kunststoffpartikel nahezu überall: in Flüssen, Seen, Meeren, Biota und in den Böden. Diskutiert wird auch, ob Kunststoffpartikel in der Luft vorkommen, im Trinkwasser und in anderen Lebensmitteln.

Quellenangabe:

Ausführliche Informationen finden Sie in der UBABroschüre „Kunststoffe in der Umwelt“ (https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/kunststoffe-in-der-umwelt). Das vorliegende Papier widmet sich den Kunststoffen in Böden und zeigt Vorkommen und Folgen für die Umwelt, benennt Forschungsbedarfe und notwendige Maßnahmen, um Kunststoffeinträge in die Böden wirksam zu reduzieren und den Zustand der Umwelt zu verbessern.

Download


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram